Generalversammlung 2018 - syndikatfotofilm

Direkt zum Seiteninhalt

Generalversammlung 2018

Aktuelles
Die Generalversammlung 2018 am 16. Jänner 2019
wieder im Landtmannsaal des gleichnamigen Cafés in Wien war eine gewohnte, herzeigbare Routine, lief in dankenswerter Ruhe und offenbarte neben Vereinsbetrieb auch zahlreiche neue Ideen für die Zukunft. Nachdem naturgemäß immer nur eine kleine Gruppe von Mitgliedern zur wichtigsten Veranstaltung des Syndikates Foto Film kommt - hier ein näherer Bericht für alle Mitglieder und solche, die es noch werden wollen.

Zuerst die Begrüßung - dann eine Trauerminute für leider vier Verstorbene Mitglieder - und schließlich der Bericht des Gen.-Sekr. Prof. Dr. Axel Hubmann ermöglichen weitere Vertiefung in den Betrieb des Syndikates Foto Film und lassen Einblicke zu.

Die schriftliche Beschwerde, dass die Jahresmarke noch immer nicht eingetroffen sei - im nächsten Absatz aber auf die neue Adresse hingewiesen wird, entbehrt nicht einiger Heiterkeit! Falsche e-Mail-Adressen und nicht bekanntgegebene Umzugs-adressen wurden bis in den Jänner 2019 hinein zum Fiasko. So kommt kein Verein an seine Mitglieder heran - bei allem Respekt vor geschützen Adressen! Eine Herausforderung, die 2018 besonders schlagend wurde.

Es folgt die Vorstellung des Jahresabschlusses unserer charmanten Finanzreferentin Barbara Antl über Einnahmen, Ausgaben, Sponsorentätigkeit und den Reserven, an denen ja mit Ausstellungstätigkeit und Folgekosten fest genagt wurde. Aber die eventuelle Angst ist unbegründet: Das Syndikat Foto Film hat Bestand und im Vergleich zur noch nie dagewesenen Öffentlichkeitswirkung an bislang vier Orten, die von der Wanderausstellung besucht wurden, sind die ausgegebenen Summen sicher vertretbar.
Es stehen auch noch einige Orte wie Salzburg und Graz an. Der Multiplikator läuft.

Gerhard Sokol übernimmt das Wort, bedankt sich für weiteres Vertrauen und berichtet von einer Palette von Ideen, die schon im nächsten flash und in Zukunft greifen werden. So wird erstens erwogen, weiterhin ausgewählte Fotos der Syndikatsmitglieder zu erbitten und in einem noch zu gründenden Fonds zu sammeln, um zu gegebener Zeit eine Fortsetzung der Ausstellungstätigkeit zu ermöglichen. Auch an in zwangloser Folge erscheinenende Jahr- oder Jahrzehntebücher, Sportfotoalben wird gedacht - immer in Abstimmung mit Vereinsgesetz und nicht auf Gewinn ausgerichtete Tätigkeit erlauben.

Zweitens, drittens und viertens soll es aus dem Kreise der Mitglieder willkommene Mitarbeit geben. Neue Kolumnen in flash und auf unserer Website sollen die Szene beleben. So wird z.B. Markus Hofstätter, Berufsfotograf von Bildschöpfungs-gnaden über neue (alte) Techniken ausführlich berichten, um den Mitgliedern zu zeigen, wie die Fotografie heute angewandt werden kann, um neue Ufer zu erreichen, nachdem ja die Presse-fotografie allgemein an Attraktivität verliert. Hannes Knapp, Extremreise-fotograf und Autor aus Tirol wird über sein jahrzehntelanges Berufsfeld berichten und Animo verbreiten. Heinz Peter Bader konnte für eine Kolumne gewonnen werden, die RECHT & Links heißen soll und - wir kennen ja unseren H.P. - Rechtsspruch und deren Links zum Inhalt haben soll.

Die Journalistische Tätigkeit soll auch bescheidenes Honorar bringen und soll anspornen, den eigenen Horizont zu erweitern und lohnenden Mehrwert bringen. Bei der Titelseite flash wird bis auf weiteres ein Honorar von € 100.- erwogen.

Weiter bietet Gerhard Hinterleitner ab sofort gegen Vorweis des Syndikatausweises 10% Rabatt für alle Artikel aus seinem Labor cyberlab.at an!

Noch ein Gedanke füllt den Raum: So gibt es den Plan, einen in zwangloser Folge durchgeführten Award mit dem Titel "Fotoreport Syndikat Foto Film"  auszu-schreiben und durchzuführen. An Ideen hat es keinen Mangel - es ist allerdings zu versuchen mit Hilfe eines oder mehrerer Sponsoren über die Runden zu kommen. Wie wir ja auch selbst als Sponsor bei einigen Aktionen wie Menschenbilder, Photo-graphischer Gesellschaft oder Lammerhubers Festival La Gacylli-Baden Photo auftreten.

Eine Abstimmung über Redlichkeit, Verantwortung, Vereinsführung und Kassengebarung ergibt keine Gegenstimme, keine Enthaltung - also 100 Prozent Zustimmung zum Präsidium, Vorstand und Finanzreferentin! Danke - so lohnt Arbeit und Aufwand. Vertrauen gegen Vertrauen!

Danke, es war ein netter, angenehmer Abend, der mit warmem Buffet und launigen Gesprächen ausklang.
Auf ein gutes Jahr!

Wir danken © Josef Polleross
für die bravourösen Illustrationen!

Ich denke, dass es nicht nötig ist, eigene Bildtexte zu kreieren, die handelnden Personen sind ja meist persönlich aus unserem Mitgliederkreis bekannt.
Allerdings traten einige Gäste zum ersten Male in diesen Kreis: Da ist z.B. Richard Röder, Ex-Kurier-Ressorleiter Fotografie, der demnächst Mitglied wird wie auch der ehemalige Kurier-Redakteur und Fotograf  aus dem Leute-Ressort Reinhard Bimashofer. Auch Franz Hausner zeigte sich als Gast von der Einladung, einmal vorbeizukommen, erfreut!
Uns war es eine Freude!       Gerhard Sokol

Syndikat der Pressephotographen,
Pressebildagenturen und Filmreporter
Österreichs
office@syndikatfotofilm.at
1131 Wien, Fach 153
Zurück zum Seiteninhalt