syndikatfotofilm

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorstands-Sitzungen 2017
Die Sitzungen finden wie gewohnt immer Dienstag, ab 15 Uhr im Lokal Gondola, Schönbrunner Straße 70, 1050 Wien statt. Und zwar 31.1., 7.3., 4.4., 2.5., 6.6., 4.7., 5.9., 3.10., 7.11. und 5.12. Der Termin für die GV 2017 wird wieder im Jänner 2018 eingehalten.

Kuratoriums-Presseausweis

für Pressefotografen, Berufsfotografen, Bildjournalisten, Videoreporter, Videoproduzenten und andere neu entstandene journalistische Berufsbilder. Der Beitritt zum syndikatfotofilm.at beginnt mit diesen beiden Seiten eines Formulares:

Seite1        Seite2

1947 - 2017:  70 Jahre bewegte Zeiten für das Syndikat Foto Film
Aus Anlass des 70jährigen Bestehens der professionellen Berufs-Interessensvertretung Syndikat Foto Film planen wir eine hochwertige Fotoausstellung, um die Leistungen unserer Mitglieder ins rechte Licht zu rücken. Zu dieser Schau wird auch ein erstklasssiger, repräsentativer Katalog erstellt, um entsprechende Nachhaltigkeit zu schaffen. Der Katalog kommt im Herbst per Post zum Versand an die Mitglieder.

Ausstellungseröffnung:
Mi, 25. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Laufzeit bis So, 5. November 2017
im Fotomuseum WestLicht, Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Öffnungszeiten:     Di, Mi, Fr     14-19 Uhr
                           Do              14-21 Uhr
                           Sa, So, Fei   11-19 Uhr
                     Montag geschlossen!

Wir bemühen uns um höchste Qualität und versuchen breiteste Streuung der Exponate der vergangenen 70 Jahre zu erreichen. Wir können etwa 100 bis 120 Fotos ausstellen und werden die Auswahl mit hochkarätiger Jury zusammenstellen.

Neben der Auswahl werden alle eingereichten Arbeiten zusätzlich im Internet publiziert und während der Ausstellung projiziert!

Wir bitten daher alle Mitglieder, in ihren Archiven ein wenig zu stöbern und etwa 1 bis maximal 3 Fotos auszuwählen und mit entsprechenden Rechten der Werknutzung für Ausstellung, Katalog und Internet-Präsentation  kostenlos zur Verfügung zu stellen. Eine hochkarätige Jury wird sich der entsprechenden Auswahl und Präsentation im WestLicht annehmen.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Cyberlab.at ermöglicht dem Syndikat Foto Film überhaupt erst dieser Unternehmung, welche die größte seiner Art in den letzten Jahrzehnten darstellt. Gerhard Hinterleitner und Peter Kurz stehen mit Cyberlab für Qualität unter allen Umständen, sind bei allen Kolleginnen und Kollegen bestens bekannt und haben besten Ruf längst dokumentiert. Das bereitgestellte Budget sollte dem Syndikat wieder einmal einen Event ermöglichen, der für Gespräche sorgen wird. Wir feiern den 70jährigen Bestand des Syndikates Foto Film und bitten alle Damen und Herren aus unseren Reihen mitzutun und entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. Es ist dies auch Werbung in eigener Sache und wir wissen auch, dass "stirbt - wer nicht wirbt!" Es wird hier eine exzellente Möglichkeit geboten, sich mit seinen Werken entsprechend zu präsentieren.
Zeigt her eure Bilder - ein würdiger Rahmen wird geboten!

Katalogfotos Votava, Sokol; Karikaturen Kemminger 1973



Der Katalog unserer letzten Jubiläumsausstel-lung im Jahre 1973, damals in der Zentrale der Wiener Zentralsparkasse (wohin ver-schwand sie nur?)
hat steinzeitlichen Charakter.
Dennoch  war er begehrt, weil er zusammengefasst die Geschichte der Fotografie nach dem Zweiten Weltkrieg präsentierte.
Natürlich wird und soll der zu erstel-lende Katalog  zum 70-Jahre-Fest die Qualität der Arbeiten der Mitglieder bestens präsentieren!

So sind die Werke willkommen:

Digitale Bilddateien
per Uploadlink:


Originalfotos 
per Post oder Boten an:
Cyberlab GmbH
Gerhard Hinterleitner
Schottenfeldgasse 51
1070 Wien

Annahme ab sofort!

Nach dem Anklicken müssen zuerste nähere Daten wie Name, Bildtitel usw. zwingend angegegeben werden; bis zu drei Exponate RGB können dann übertragen werden.

Einsendeschluss: 16. Mai 2017

Allgemeine Fragen:
        Gerhard Sokol                   0664 35 51 445
        Prof. Dr. Axel Hubmann     0664 19 20 567

Fragen zum Upload usw.:
        Gerhard Hinterleitner         0676 310 56 90

Danke!

Viel Gedröhne um die Drohne . . .
Es konnte nicht ausbleiben: Was mit Euphorie und dem Anreiz zur neuen
entfesselten Fotografie vor Jahresfrist begann, endet nun vorläufig im Vorschriftensalat mit Prüfung zur Pilotenlizenz in zwei Teilen und nur zweijähriger Gültigkeit! Dazu kommen noch generelle Einschränkungen der Tätigkeit mit der Drohne, auch was den Übungsplan betrifft. Dazu kommen erhebliche Gebühren für Lizenz, Dokumente und Prüfungen in Theorie und Praxis. Und da sind die Kosten für die Foto- oder Filmdrohne nicht einmal kalkuliert. Schöne Bescherung also! 
War anfangs noch Spaß und Freude mit der Drohne verbunden, hat sich nun alles gewandelt. Etliche Vorkommnisse (wie der Live-Absturz einer Film-Drohne bei einem Weltcup-Slalom unmittelbar hinter Marcel Hirscher etwa) riefen die Verantwortlichen auf den Plan - und das bedeutete für die "neue Freiheit", dass die Nichteinhaltung deren Gesetze schließlich mit sofortigem Entzug der Lizenz und hohen Geldstrafen bedroht ist . . .
Eben spielen 30 dag "Übergewicht" eines angebotenen Modells mit Kamera eine entscheidende Rolle - die Zulassung ist fraglich!

Nun hat also die "Austro Control" endlich alles gut im Griff. Lufthoheit gibt es eben nur eine - und abgesehen von den als Spielzeug eingestuften "Dröhnchen" geht es ans "Eingemachte", wenn wirklich ein Dreh oder eine professionelle Fotoserie über ein Fabriksgelände mit Werkhalle ansteht.
Allerdings ist man sofort mit allen Verboten konfrontiert, die man nicht einmal angedacht hatte: Fabriksgelände nur ohne Menschen - Werkshalle ebenfalls! Sonntagsverbot weil Ruhetag - mit Glück bleibt da der Samstag-vormittag, weil ja sonst allgemein gewerkt wird. Wo Menschen - da kein Flug! Regen und entsprechender Wind bedeuten sofort Verbot der Aktion, die geplante Flughöge stößt an das nächste Limit und . . . "die bürgerliche Abenddämmerung" (Sunset) ist Grund genug, einzupacken! Gott sei Dank trägt unser Mitglied
Professor Leo Vodicka
www.foto-vodicka.at
gerne zur Entwirrung aller Probleme maßgeblich bei. Er ist Mitglied des Syndikates Foto Film und mit allem bestens vertraut. Leo veranstaltet ab März 2017 Kurse (Homepage) und lehrt alles, was die Inbetriebsetzung der Foto- oder Filmdrohne betrifft. Dreitägige Theorie (am Anschluss der praktischen Übungen wird noch gearbeitet), Prüfung vor der Austro Control usw. Leo hat all dies schon mehrfach für Bundesinnung und Kammer abgeführt und weiß deshalb bestens Bescheid. Vor Kurzem allerdings war alles noch wesentlich einfacher. Der Run beginnt jetzt! Er hat alle Kontakte, ihm gilt unser Vertrauen. Baldige Anmeldung ist erwünscht, alle Informationen gibt es unter 
0699 192 40 412 oder auch
278 53 46, Fax DW 4
Mo bis Do, 9 bis 12 Uhr
Das digitale Zeitalter brachte es mit sich, dass der Urheber seinen Urhebervermerk an die entsprechende Bilddatei anhängen muss. Doch längst wurde es Brauch, bei jedweder Verwendung genau diesen Vermerk unter Verwendung aller möglichen Ausreden einfach zu löschen!
Freelens setzte nun mit einem spektakulären Klagserfog einen tollen Akzent und setzte  für alle Fotografen durch, dass genau diese Datei nicht mehr von der Datei getrennt bzw. gelöscht werden darf. Bravo! 
Darüber hinaus lohnt allemal der Blick über die Grenzen zu freelens, einer Deutschen Organsitation ähnlich der des Syndikates Foto Film in Österreich, nur viel größer und entsprechend mächtiger, professionell organisiert.

 
 
Recht muss Recht bleiben . . .
Dr. Noll steht für ein umfassendes Erstgespräch in genau den Fällen zur Verfügung, die anderswo keine oder nur schwer Anerkennung finden. Wir hoffen solcher Art, den Mitgliedern kostenlos erstklassigen Service zu bieten und Sicherheit in jenen Fällen zu erreichen, die aus Unwissenheit oder mangels bester Beratung liegen bleiben. Inzwischen agiert Prof. Noll mit Verve und Erfolg im 2. Jahr für uns - zum Nutzen aller Mitglieder!

Die Große Goldene Gesellschaftsmedaille 
der Photographischen Gesellschaft Wien
an die Mitglieder des syndikatfotofilm.at verliehen! 
Für die jahrzehntelangen Verdienste um die Pressefotografie/Fotografie wurde unseren Mitgliedern große Ehre zuteil und ihnen anlässlich der Photokina 2016 die Goldene Medaille an Hubmannn und Sokol in Köln übergeben. Sie wanderte nun bei der letzten Versammlung durch die Reihen - jede/jeder sollte sie schließlich wenigstens in Augenschein nehmen und auch berühren können!  
 
 
 
 
 
 

Unsere wichtigste Adresse: office@syndikatfotofilm.at
IBAN für alle Zahlungen: AT85 6000 0000 0797 5028   
BIC: OPSKATWW 

Zahlungsreferenz = Mitgliedsnummer

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü