syndikatfotofilm

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorstands-Sitzungen 2017
Die Sitzungen finden wie gewohnt immer Dienstag, ab 15 Uhr im Lokal Gondola, Schönbrunner Straße 70, 1050 Wien statt. Und zwar 31.1., 7.3., 4.4., 2.5., 6.6., 4.7., 5.9., 3.10., 7.11. und 5.12. Der Termin für die GV 2017 wird wieder im Jänner 2018 eingehalten.

Kuratoriums-Presseausweis

für Pressefotografen, Berufsfotografen, Bildjournalisten, Videoreporter, Videoproduzenten und andere neu entstandene journalistische Berufsbilder. Der Beitritt zum syndikatfotofilm.at beginnt mit diesen beiden Seiten eines Formulares:

Seite1        Seite2

 
 
 
 
 
1947 - 2017:  70 Jahre bewegte Zeiten für das Syndikat Foto Film
Aus Anlass des 70jährigen Bestehens der professionellen Berufs-Interessensvertretung Syndikat Foto Film planen wir eine hochwertige Fotoausstellung, um die Leistungen unserer Mitglieder ins rechte Licht zu rücken. Zu dieser Schau wird auch ein erstklasssiger, repräsentativer Katalog erstellt, um entsprechende Nachhaltigkeit zu schaffen. Der Katalog kommt im Herbst per Post zum Versand an die Mitglieder.

Ausstellungseröffnung:
Mi, 25. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Laufzeit bis So, 5. November 2017
im Fotomuseum WestLicht, Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Öffnungszeiten:     Di, Mi, Fr     14-19 Uhr
                           Do              14-21 Uhr
                           Sa, So, Fei   11-19 Uhr
                     Montag geschlossen!

Wir bemühen uns um höchste Qualität und versuchen breiteste Streuung der Exponate der vergangenen 70 Jahre zu erreichen. Wir können etwa 100 bis 120 Fotos ausstellen und werden die Auswahl mit hochkarätiger Jury zusammenstellen.

Neben der Auswahl werden alle eingereichten Arbeiten zusätzlich im Internet publiziert und während der Ausstellung projiziert!

Wir bitten daher alle Mitglieder, in ihren Archiven ein wenig zu stöbern und etwa 1 bis maximal 3 Fotos auszuwählen und mit entsprechenden Rechten der Werknutzung für Ausstellung, Katalog und Internet-Präsentation  kostenlos zur Verfügung zu stellen. Eine hochkarätige Jury wird sich der entsprechenden Auswahl und Präsentation im WestLicht annehmen.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Cyberlab.at ermöglicht dem Syndikat Foto Film überhaupt erst dieser Unternehmung, welche die größte seiner Art in den letzten Jahrzehnten darstellt. Gerhard Hinterleitner und Peter Kurz stehen mit Cyberlab für Qualität unter allen Umständen, sind bei allen Kolleginnen und Kollegen bestens bekannt und haben besten Ruf längst dokumentiert. Das bereitgestellte Budget sollte dem Syndikat wieder einmal einen Event ermöglichen, der für Gespräche sorgen wird. Wir feiern den 70jährigen Bestand des Syndikates Foto Film und bitten alle Damen und Herren aus unseren Reihen mitzutun und entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. Es ist dies auch Werbung in eigener Sache und wir wissen auch, dass "stirbt - wer nicht wirbt!" Es wird hier eine exzellente Möglichkeit geboten, sich mit seinen Werken entsprechend zu präsentieren.
Zeigt her eure Bilder - ein würdiger Rahmen wird geboten!




Der Link zur Übertragung der Ausstellungsbilder wurde  jetzt geschlossen. Der gesamten Aktion verdanken wir eine mehrfache Hundertschaft an Fotos, die auch noch mit Leihgaben aus diversen Archiven ergänzt wurde.
Das Ziel, möglichst viele Teilnehmer zur Ausstellung zu gewinnen, wurde nur teilweise erreicht, doch können unter den eingereichten Arbeiten tatsächlich "Ikonen", die auch kritischen Urteilen der Juroren standhielten; ein hoher Qualitätsstandard konnte erreicht werden.
Für uns als nur "kleine" Gruppe wird die Ausstellung unter allgemein gültigen selbstverständlichen Qualitätskriterien zur echten Aufgabe - so werden einige Exponate die Hängung im WestLicht leider nicht erleben. Hingegen werden in der begleitenden Projektion alle Einsendungen zu sehen sein.
Alles ist im Fluss, alle Arbeiten laufen nun . . .

Fragen und Antworten:

Gerhard Sokol               0664 35 51 445
Prof. Dr. Axel Hubmann  0664 19 20 567
Gerhard Hinterleitner     0676 310 56 90

Danke!

 
Das digitale Zeitalter brachte es mit sich, dass der Urheber seinen Urhebervermerk an die entsprechende Bilddatei anhängen muss. Doch längst wurde es Brauch, bei jedweder Verwendung genau diesen Vermerk unter Verwendung aller möglichen Ausreden einfach zu löschen!
Freelens setzte nun mit einem spektakulären Klagserfog einen tollen Akzent und setzte  für alle Fotografen durch, dass genau diese Datei nicht mehr von der Datei getrennt bzw. gelöscht werden darf. Bravo! 
Darüber hinaus lohnt allemal der Blick über die Grenzen zu freelens, einer Deutschen Organsitation ähnlich der des Syndikates Foto Film in Österreich, nur viel größer und entsprechend mächtiger, professionell organisiert.

Recht muss Recht bleiben . . .
Dr. Noll steht für ein umfassendes Erstgespräch in genau den Fällen zur Verfügung, die anderswo keine oder nur schwer Anerkennung finden. Wir hoffen solcher Art, den Mitgliedern kostenlos erstklassigen Service zu bieten und Sicherheit in jenen Fällen zu erreichen, die aus Unwissenheit oder mangels bester Beratung liegen bleiben. Inzwischen agiert Prof. Noll mit Verve und Erfolg im 2. Jahr für uns - zum Nutzen aller Mitglieder!

Die Große Goldene Gesellschaftsmedaille 
der Photographischen Gesellschaft Wien wurde an die
Mitglieder des syndikatfotofilm.at verliehen! 
Für die jahrzehntelangen Verdienste um die Pressefotografie/Fotografie wurde unseren Mitgliedern große Ehre zuteil und ihnen anlässlich der Photokina 2016 die Goldene Medaille an Hubmannn und Sokol in Köln übergeben. Sie wanderte nun bei der letzten Versammlung durch die Reihen - jede/jeder sollte sie schließlich wenigstens in Augenschein nehmen und auch berühren können!  
 
 
 
 
 
 

Unsere wichtigste Adresse: office@syndikatfotofilm.at
IBAN für alle Zahlungen: AT85 6000 0000 0797 5028   
BIC: OPSKATWW 

Zahlungsreferenz = Mitgliedsnummer

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü